Wohnen in Bochum

In Bochum zu wohnen, bedeutet, in der bedeutendsten Stadt des mittleren Ruhrgebiets und in einem wichtigen Zentrum für Wissenschaft und Dienstleistung zu leben. Die Stadt hat eine lebhafte Kulturszene und ist vor allem für seine Theater- und Musikproduktionen bekannt. Verkehrsmäßig ist Bochum gut mit anderen deutschen Städten verbunden. Eine wichtige Rolle für Bochums Bewohner spielt das öffentliche Nahverkehrsnetz aus Zug und Straßenbahn, das sehr gut ausgebaut ist und dank außergewöhnlich günstiger Tarife die wichtigste Verbindung zu den anderen Städten des Ruhrgebiets darstellt. Zusätzlich ist die Stadt an drei Autobahnen angebunden.

 

Events und Festivals in Bochum

Vor allem in den Sommermonaten kann man in Bochum viele Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen, denn es finden jährlich zahlreiche Festivals statt. Das bekannteste Festival in Bochum ist Bochum Total, ein Rock- und Popfestival, bei dem vor allem experimentelle Musiker und neue Bands spielen. Vielen Bands, die einst bei Bochum Total aufgetreten sind, ist inzwischen der Durchbruch gelungen, so zum Beispiel Oomph! und Wir sind Helden. Weitere Veranstaltungen sind das Stadtparkfest, Bochum kulinarisch und das Sparkassen Giro Bochum, ein Radrennen, das jedes Jahr kurz nach der Tour de France veranstaltet wird. Weitere aktuelle Veranstaltungen findet man bei cityaktuell.de.

 

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bochum besitzt mehr als 20 Theaterbühnen. Am renommiertesten ist das Bochumer Schauspielhaus. Kultstatus hat das Musical Starlight Express erreicht: Das beliebte Musical wird seit 23 Jahren in Bochum aufgeführt wird und zieht Besucher aus der ganzen Welt an. Insgesamt kann man in Bochum zwölf Museen besuchen, darunter ein Bergbaumuseum. Sehenswert ist das Bochumer Rathaus, in dessen Glockenturm 28 Glocken hängen. In Bochum wurde übrigens auch die erste Gussstahlglocke hergestellt. In Bochum zu wohnen lohnt sich auch für Partyliebhaber: Das Bermudadreieck in der Bochumer Innenstadt ist das wichtigste Ausgehzentrum im Ruhrgebiet. Neben über 60 Bars und Restaurants beherbergt Bochum auch zahlreiche Clubs, Diskotheken und Kulturzentren. Bekannt ist die Matrix in Bochum: Ursprünglich war sie Treffpunkt der Gothic- und Metalszene, inzwischen werden dort jedoch alle erdenklichen Musikrichtungen gespielt. Das Kulturzentrum Bahnhof-Langendreer ist überregional bekannt und veranstaltet eine Vielzahl von Lesungen, Konzerten und Comedy-Abenden.

Ein kurzer Einblick in Bochums weltbekanntes Musical "Starlight Express" (Quelle: www.youtube.de):